The Impossible

Sendezeit: 20:15 - 22:25, 17.01.2020
Genre: Drama
  • Darsteller: Naomi Watts (Maria Bennett), Ewan McGregor (Henry Bennett), Tom Holland (Lucas Bennett), Samuel Joslin (Thomas Bennett), Oaklee Pendergast (Simon Bennett), Geraldine Chaplin (alte Frau), Sönke Möhring (Karl)
  • Drehbuch: Sergio G. Sánchez
  • Regie: Juan Antonio Bayona
USA / Spanien (2012) Dezember 2004: Grausam endet für Henry und Maria mit ihren drei Söhnen der Traumurlaub, als über dem thailändischen Strandparadies eine gigantische Flut hereinbricht. Die Familie wird auseinandergerissen. Die schwer verletzte Maria und Lucas wissen nicht, dass Henry nach ihnen sucht. Thomas und Simon sind auch fort.
Der Tsunami, die Zerstörung, der Schmerz - genial eingefangen und verarbeitet!
Hintergrundinformationen: Kritik: "'The Impossible' ist ein packend gespieltes und wirkungsvoll, aber einseitig inszeniertes Katastrophen-Drama über den Überlebenskampf einer Familie." "Fragen nach dem nicht Erzählbaren, nach der 'true story', wie es zu Beginn des Films exponiert heißt - die Handlung basiert auf dem Schicksal der spanischen Familie Belon - bleiben außen vor, 'The Impossible' lässt sie mit seinem fiesen emotionalen Impact gar nicht erst aufkommen, macht sie nicht zu seinem Problem. Den nicht annähernd einen ähnlichen Druck aufbauenden TV-Bildern von damals und dramaturgisch wenig pointierten Internet-Videos der Geschehnisse setzt der Film eine konsequent kondensierte Verpflanzung der Naturkatastrophe in individuell-körperliches Leiden und dessen Ausstellung entgegen. Nichts ist dabei mehr außerhalb zu denken." "Eine Familie erlebt Ende 2004 den Mördertsunami in Südostasien - das lässt auf einen Katastrophenfilm schließen. Stattdessen wurde aus 'The Impossible' ein selten intensives Drama mit zwei unglaublich starken Hauptdarstellern. Enttäuschend ist nur das zu konstruierte und kitschige Ende." (film-rezensionen.de) Hintergrund: Laut Naomi Watts war ein Interview im spanischen Rundfunk, in dem die Familie Belón vom Überleben des Tsunamis erzählte, der Auslöser für "The Impossible". Die Produzenten hörten es und entschieden sich, daraus einen Film zu machen. Die Familie war während der gesamten Dreharbeiten zugegen und gab Tipps - allen voran die Mutter Maria Belón, die von Naomi Watts porträtiert wird. Die Mitglieder der Familie nahmen auch bei der Premiere auf dem Toronto Film Festival 2012 teil. Viele der Komparsen waren ebenfalls Überlebende des Tsunamis im Dezember 2004. Die Filmcrew drehte zum Teil im wiederaufgebauten Resort in Khao Lak, in dem die Familie Belón 2004 Urlaub machte. Die Szene, in der die Riesenwelle das Urlaubsresort überflutet, konnte nur einmal gefilmt werden. Es wäre zu teuer gekommen, das Set noch einmal komplett aufzubauen. Der Film eröffnet mit dem Geräusch eines Flugzeugs, weil Maria Belón den Sound des herannahenden Tsunamis so beschrieben hatte.