Die Kinder von Windermere

Sendezeit: 22:15 - 23:40, 27.01.2020
Genre: Drama
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 58% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Thomas Kretschmann (Oscar Friedmann), Romola Garai (Marie Paneth), Iain Glen (Jock Lawrence), Tim McInnerny (Leonard Montefiore), Konstantin Frank (Rabbi Weiss), Marcel Sabat (Berish Lerner), Philipp Christopher (George Lauer), Anna Schumacher (Edith Lauer), Pascal Fischer (Ben Helfgott), Marek Wroblewski (Sam Laskier), Anna Maciejewska (Sala Feiermann), Tomasz Studzinski (Arek Hershlikovicz), Jakub Sprenger (Ike Alterman), Kacper Swietek (Chaim Olmer), Jakub Jankiewicz (Salek Falinower), Lukasz Zieba (Juliusz)
  • Drehbuch: Simon Block
  • Regie: Michael Samuels
  • Kamera: Wojciech Szepel
  • Musik: Alex Baranoswki
  • Produzent: Gemeinschaftsproduktion von Wall to wall, BBC und ZDF
  • Andere Personen: Victoria Boydell
Deutschland / Großbritannien (2020) Nach ihrer Befreiung aus den Konzentrationslagern werden die jüdischen Kinder an den Lake Windermere gebracht. Der deutsche Psychologe Oscar Friedmann betreut die Kinder dort einen Sommer lang, und sie lernen, mit ihren schlimmen Erfahrungen umzugehen.
Der Film trifft einen durchweg positiven Ton und rückt eine kleine Gruppe 13- bis 17-Jähriger in den Mittelpunkt: Arek Hershlikovicz , Ben Helfgott , Ike Alterman , Sala Feiermann , Salek Falinower und Sam Laskier . In einer geschützten Umgebung wird den traumatisierten Kindern wieder ein normaler, angstfreier und lebensbejahender Alltag gelehrt. Die Kinder lernen wieder, was es heißt, genug zu essen zu haben und allein in einem Zimmer zu schlafen. Außerdem lernen sie Englisch und bereiten sich mithilfe des einfühlsamen Trainers Jock Lawrence auf ein Fußballspiel mit den Einwohnern des Dorfes vor.
Jedoch ist die Vergangenheit immer präsent, und einige erfahren erst in England, dass ihre Familie vollständig ausgelöscht wurde. In Windermere lernen sie wieder, was es heißt, zu leben und wie viel Glück sie hatten, die Schrecken des Lagers zu überstehen.
Hintergrundinformationen: Packender Film nach einer wahren Geschichte über 300 Kinder, die den Holocaust überlebt haben und 1945 nach England gebracht werden. Hier wird ihnen Hoffnung auf ein neues Leben gegeben. Zentrale erwachsene Figur ist der Psychologe Oscar Friedmann, gespielt von Thomas Kretschmann, der eine Art Vaterfigur für viele der Jugendlichen wurde und dessen Ziel es war, den jungen Heranwachsenden beim Bewältigen ihrer Erfahrungen zu helfen. Das hoch emotionale Drehbuch von BAFTA-Gewinner Simon Block beleuchtet ein bisher noch nicht erzähltes Kapitel im Umfeld des Holocausts. Der Film erzählt eine Geschichte des Neuanfangs voller Hoffnung und Zuversicht. Die Freundschaft der Kinder von Windermere und der Zusammenhalt ihrer Nachkommen hält bis heute an und war der Grundstein für ein Leben in einer besseren Zukunft.