Der weiße Äthiopier

Sendezeit: 00:20 - 02:18, 04.10.2021
Genre: Dramafilme
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • Darsteller: Jürgen Vogel (Frank Michalka), Paula Kalenberg (Sophie Kleinschmidt), Thomas Thieme (Rechtsanwalt Dr. Weilandt), Sayat Demissie (Ayantu), Selam Tadese (Dr. Kidanu), Nina Proll (Richterin Pieper), Robert Gwisdek (Staatsanwalt Zinnecker), Hana Tereffe (Dinketu), Yabsera Teklu (Ephrem), Mohammod Ahmed (Tulu), Tsegaye Abegaz (Dorfältester), Samson Girma (Chef der Dorfkooperative), Elias Dejene (Bezirksbeamter), Paul Faßnacht (Vollzugsbeamter Filker), Julius Nitschkoff (Frank Michalka (19 Jahre)), Cedric Joel Koch (Frank Michalka (10 Jahre)), Sheri Hagen (Frau Tesfaye), Steffen Will (Botschaftsmitarbeiter), Michael Keseroglu (Erster Insasse), Dustin Semmelrogge (Zweiter Insasse), Thomas Fehlen (Vollzugsbeamter), Edda Fischer (Weilandts Sekretärin), Stefan Preiss (Rechtsanwalt Berghoff), Thomas Krutmann (Hausmeister), Sybille J. Schedwill (Justizangestellte Archiv)
  • Drehbuch: Heinrich Hadding
  • Regie: Tim Trageser
  • Kamera: Eckhard Jansen
  • Musik: Andreas Weidinger
Deutschland / Äthiopien (2015) Gleich beim ersten Freigang überfällt Frank Michalka wieder eine Bank. Apathisch bricht der Straftäter in der Nähe zusammen und lässt sich von der Polizei festnehmen, als wollte er zurück ins Gefängnis. Dort glaubt man ihn zu kennen, ohne wirklich etwas über den furchteinflößenden Einzelgänger zu wissen. Erst Sophie Kleinschmidt , engagierte Referendarin in der Kanzlei des Pflichtverteidigers, gelingt es, sein Schweigen zu brechen. Von einem afrikanischen Kinderlied zu Tränen gerührt, erzählt Michalka seine traurige Lebensgeschichte. Diese handelt von viel Leid in Deutschland und einem glücklichen Neuanfang in Äthiopien. Dort leben Freunde wie Dr. Kidanu und seine Frau Ayantu , die auf Briefe aus dem Gefängnis nicht antwortet. Sehnlich wünscht sich der Wahl-Äthiopier, erklären zu können, warum er von einem Besuch in der deutschen Botschaft nicht zu ihr zurückkehren konnte. Nun droht dem Wiederholungsstäter eine noch längere Strafe, wenn im Gerichtssaal nicht ein Wunder geschieht. Während Michalka paralysiert kaum ein Wort sagen kann, muss Verteidiger Weilandt alle Register ziehen. Doch bei der eindeutigen Beweislage gibt es nur Hoffnung, wenn Richterin Pieper und Staatsanwalt Zinnecker mitspielen. Und Michalka selbst die Kraft aufbringt, für eine neue Chance zu kämpfen.
Hintergrundinformationen: Jürgen Vogel spielt in dem Gerichtsdrama eine Paraderolle als Sonderling mit empfindsamer Seele. Jürgen Vogel spielt in "Der weiße Äthiopier" eine Paraderolle als verschlossener Sonderling, der eine geschundene Seele unter Muskeln und Tätowierungen versteckt. Beeindruckend gelingt es dem preisgekrönten Charakterdarsteller besonders in den Afrikaepisoden und den Gerichtssaalszenen, die liebvolle und die ängstliche Seite des Bankräubers zu entfalten. Die Story von der zweiten Chance für einen Außenseiter geht auf eine Kurzgeschichte des Bestsellerautors Ferdinand von Schirach zurück, einem der bundesweit bekanntesten Anwälte, Strafverteidiger und Autoren, der auch die Vorlage für den ARD-Eventfilm "Terror - Ihr Urteil" lieferte. Gedreht wurde der atmosphärisch dichte Gerichtsfilm unter der Regie von Tim Trageser in Köln und Düsseldorf sowie an Originalschauplätzen in Äthiopien.