Amore

Sendezeit: 23:10 - 00:25, 02.07.2022
Genre: Komödie
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • Darsteller: Cleo Kretschmer (Maria), Pietro Giardini (Pietro), Peter Kienberger (Marias Vater), Wolfgang Fierek (Franz), Brigitte Platzer (Bärbel)
  • Regie: Klaus Lemke
  • Redaktion: Gaby Schramm
  • Von: Klaus Lemke
Deutschland (1978) Maria ist die Tochter eines kleinen deutschen Obst- und Gemüsehändlers, Pietro ist der Sohn eines großen italienischen Obst- und Gemüsehändlers. Beide leben in München und beide treffen sich jeden Morgen um sechs Uhr in der Großmarkthalle. Maria sieht unscheinbar aus, Pietro hingegen ausgesprochen attraktiv. Maria interessiert sich kaum für Männer, Pietro dagegen für alle Mädchen. Maria ist das so lange egal, bis Pietro Marias beste Freundin zuerst verführt und dann unglücklich zurücklässt. Jetzt beginnt Maria einen Rachefeldzug gegen den leichtfüßigen Casanova, im Namen ihrer besten Freundin und überhaupt im Namen aller von Pietro verführten Mädchen. Maria lockt den mittlerweile rasend in sie verliebten Pietro in sein Heimatland Italien, wo Pietro, blind vor Liebe und Eifersucht, Maria einen Heiratsantrag macht.
Hintergrundinformationen: Beschwingte deutsche Liebeskomödie von Klaus Lemke mit Cleo Kretschmer, Pietro Giardini und Wolfgang Fierek: Die unscheinbare Gemüsehändlertochter Maria hat mitansehen müssen, wie der heiß umschwärmte Italiener Pietro ihrer besten Freundin das Herz gebrochen hat. Zum Vamp aufgestylt stellt die rachsüchtige Maria nun dem attraktiven Papagallo eine raffinierte Falle. "Amore" erhielt 1979 einen Grimmepreis in Silber. Klaus Lemke inszenierte diesen Film mit Laiendarstellern, darunter seine damalige Freundin Cleo Kretschmer, die zusammen mit Wolfgang Fierek in den 70er-Jahren in mehreren Filmen als komisches Paar vor der Kamera standen. Mehrfach spielten die Filme des "Königs von Schwabing" ab Ende der 60er-Jahre in seiner Wahlheimat und machten das Lebensgefühl der Münchner Bohème rund um Klaus Lemke, Werner Enke, May Spils und Rudolf Thome, aber auch der kleinen Leute und der Menschen am Rand der Gesellschaft zum Thema.