ZDFzeit, Monacos unglückliche Fürstin - Der Fluch der Grimaldi-Frauen

Sendezeit: 20:15 - 21:00, 16.08.2022
Genre: Dokumentation
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 67% gefällt diese Sendung
  • Von: Anne Kauth
Deutschland (2022) Die Fürstinnen Monacos haben einen scheinbar beneidenswerten Job: für Glanz, Glamour und den Erhalt der Dynastie sorgen. Doch glücklich werden sie damit offenbar nicht.
Die ZDF-Dokumentation geht der Frage nach, warum die Grimaldi-Fürstinnen - von Grace Kelly über Caroline bis hin zu Charlène - bei all ihrer Schönheit, ihrem Reichtum und dem scheinbar privilegierten Leben tragische Figuren sind.
Der tragische Tod von Grace Kelly überschattet das Fürstentum bis heute. Unvergessen auch der tödliche Unfall von Carolines Ehemann 1990. Hinzu kommen enttäuschte Lieben, unglückliche Ehen. Seit Jahren sorgt nun Charlène für Spekulationen. Leidet sie unter der Ehe mit Albert?
Inzwischen sieht man sie wieder häufiger an der Seite ihres Mannes. Doch die Gerüchte um Charlène reißen nicht ab. Zu oft und zu lange war sie weg. Bei den wenigen öffentlichen Auftritten und selbst auf den Fotos, die der Palast herausgibt, sieht sie nicht glücklich aus. Eine Beziehungskrise? Ehemann Albert bestreitet das. Gesundheitliche Probleme seien der Grund, so heißt es.
Doch Stefan Blatt, Chefreporter "BUNTE", meint: "Wie Charlene kommuniziert hat, war sehr skurril. Sie hat immer wieder gesagt, 'es geht mir gut', und sie hat immer wieder gesagt, 'ich vermisse meine Kinder so sehr.' Dass sie ihren Mann vermisst, hat sie irgendwie ausgelassen."
Eine Legende besagt, dass ein Bauernmädchen im 13. Jahrhundert das Geschlecht der Grimaldis verflucht habe - nachdem der Fürst sich an ihr vergangen hatte. Seitdem hält sich hartnäckig das Gerücht, die Grimaldi-Frauen seien vom Unglück verfolgt. Royal-Expertin Eva-Maria Moosmüller sieht es so: "Es ist eine sehr obskure Geschichte, die sich aber ganz gut auf die aktuelle Situation übertragen lässt. Alle Damen aus der Grimaldi-Reihe sind entweder geschieden oder getrennt oder inzwischen unglücklich verheiratet."
Die ZDF-Dokumentation wirft auch einen Blick auf die junge Generation der Grimaldis: allen voran Carolines Tochter Charlotte Casiraghi. Die 35-Jährige holt Dichter und Denker ins Fürstentum. Sie ist klug, attraktiv, unabhängig und cool. Auch ohne Titel verleiht sie der Dynastie royalen Glanz. Doch sie hat es auch leichter als ihre Cousine und ihr Cousin.
Die siebenjährigen Zwillinge Gabriella und Jacques, Kinder von Fürst Albert und Charlène, müssen sich schon jetzt beweisen. Ihr Vater nimmt sie immer häufiger zu Terminen mit. Schließlich sind sie die Zukunft des kleinen Fürstentums am Mittelmeer.

Nutzer haben auch angesehen