Grenzgeschichten: Wiktor und Nel, Grenzgeschichten: Polen - Deutschland - Wiktor und Nel

Sendezeit: 06:00 - 06:20, 29.01.2023
Genre: Kindersendung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 71% gefällt diese Sendung
Deutschland (2022) Czuway heißt auf Deutsch "Allzeit bereit". So begrüßen sich in Polen die Pfadfinder. Wiktor (13) und Nel (11) fahren jeden Samstag über die Grenze von Deutschland nach Polen zu ihrer Pfadfindergruppe nach Swinemünde. Die Geschwister leben auf Usedom, einer Ostseeinsel, die einen polnischen und einen deutschen Teil hat. Wiktor und Nel sind zwar Polen, leben aber im deutschen Teil Usedoms. Beide gehen auf die europäische Gesamtschule in Heringsdorf, einem Ort direkt am 40 Kilometer langen Sandstrand und ganz nah an der polnischen Grenze. In ihrer Schule wird auch polnisch gelehrt, für ihre deutschen Mitschüler keine leichte Sprache. Von Heringsdorf aus kann man bis nach Swinemünde gucken, so nah ist die polnische Stadt. Man kann über den Strand nach Polen laufen oder natürlich auch mit dem Auto fahren.
Von der Grenze sieht man eigentlich nichts, nur zwei Säulen, die in den polnischen und deutschen Farben lackiert sind, machen darauf aufmerksam, dass man nun ein Land verlässt und ein anderes betritt. Für Wiktor und Nel ist die Grenze eigentlich unsichtbar. Und auch sonst unterscheiden sich die Polen von den Deutschen eigentlich nur, weil sie zwei verschiedenen Sprachen sprechen, finden die Geschwister. Allerdings gibt es nur in Polen Wiktors und Nels Lieblingsessen, nämlich "Piroggi", das sind gefüllte Teigtaschen. Bei den Pfadfindern haben Wiktor und Nel in den letzten Wochen viele Hilfsgüter für die ukrainischen Kriegsflüchtlinge gesammelt. Polen hat mit der Ukraine eine Grenze und die polnischen Pfadfinder sind in die Hilfsaktionen sehr eingebunden.

Nutzer haben auch angesehen