Polizeiruf 110, Muttertag

Sendezeit: 22:15 - 23:45, 08.06.2023
Genre: Krimireihe, Episode 364
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 67% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Maria Simon (Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski), Lucas Gregorowicz (Kriminalhauptkommissar Adam Raczek), Robert Gonera (Inspektor Karol Pawlak), Klaudiusz Kaufmann (Komisarz Wiktor Krol), Katharina Bellena (Starszy Aspirant Edyta Wisniewski), Fritz Roth (Polizeihauptmeister Wolle Neumann), Ulrike Krumbiegel (Heidi Schoppe), Anton Spieker (Enrico Schoppe), Kathleen Gallego Zapata (Liane Uhl), Anjorka Strechel (Melanie Opitz), Jörg Westphal (Oberkommissar Kopp)
  • Drehbuch: Anika Wangard Eoin Moore
  • Regie: Eoin Moore
  • Kamera: Florian Foest
  • Musik: Warner Poland, Kai-Uwe Kohlschmidt, Wolfgang Glum
Deutschland (2017) Spät in der Nacht werden Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski und Kriminalhauptkommissar Adam Raczek ins deutsch-polnische Kommissariat in Swiecko gerufen. Eine männliche Leiche wurde in der Nähe von Szczecin in einem bizarren Wald gefunden, Zeugen geben an, ein Auto mit deutschem Kennzeichen am Tatort gesehen zu haben. Adam ist schwer genervt, nicht zuletzt weil seine Kollegin mit ihrer vierjährigen Tochter Alma in der Dienststelle aufkreuzt. Olga Lenski hat keinen Babysitter gefunden.
Vor Ort ermitteln Lenski und Raczek, dass es sich bei dem Toten um den 45-jährigen Janusz Kubiak handelt, der Frau und zwei kleine Kinder hinterlässt. Kubiak hat als polnischer Kleinunternehmer eines Tischlereibetriebs gearbeitet. Er wurde offenbar erpresst und soll darüber hinaus ein enges Verhältnis zu Sabrina Uhl gehabt haben, einer jungen Frau aus dem nahe gelegenen Wüsterow auf deutscher Seite.
Dort meldet Liane Uhl, Sabrinas Mutter, ihre Tochter als vermisst. Ein guter Freund von Sabrina, Enrico Schoppe, hatte zum Schutz gegen Diebstahl einen Trekker an ihrem Auto angebracht, wodurch die Ortung ihres Wagens gelingt. Doch von ihr selbst fehlt jede Spur.
Enrico Schoppe gerät unter Tatverdacht. Aber der junge Mann, Anfang 20, schweigt beharrlich - genau wie seine Mutter Heidi.
Bei ihrem dritten gemeinsamen Fall verbringen Lenski und Raczek mehr Zeit miteinander, als ihnen lieb ist. Sie müssen in einem Zimmer übernachten und sich sogar ein Bett teilen.

Nutzer haben auch angesehen