Die Pfefferkörner, Waschbär und Kaninchen

Sendezeit: 13:40 - 14:10, 18.03.2024
Genre: Kinderserie, Staffel 16 - Episode 207
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 91% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Ronja Levis (Nele Grevemeyer), Moritz Pauli (Levin Grevemeyer), Marlene von Appen (Kira Dierksen), Samuel Adams (Tayo Okoawo), Spencer König (Olufemi Okoawo), Silja von Kriegstein (Krissi Grevemeyer), Lena Münchow (Imke Grevemeyer), Bo Hansen (Sven Dierksen), Meike Kircher (Andrea Jansen), Peter Badstübner (Opa Reiko), Amber Bongard (Lucia), Leanora Zoe Voss (Tini), David Brizzi (Maurice), Melanie Adler (Polizistin Yildirim)
  • Drehbuch: Catharina Junk
  • Regie: Felix Ahrens, Andrea Katzenberger (196-199), Daniel Drechsel-Grau (200-205), Felix Ahrens (206-208)
  • Kamera: Jonas Langmaack
  • Produzent: Letterbox Filmproduktion im Auftrag der ARD unter Federführung des NDR für Das Erste.
Deutschland (1999) Waschbär und Kaninchen
Nele wird Opfer eines Autounfalls mit Fahrerflucht. Schwer verletzt wird sie ins Krankenhaus gebracht und operiert. Die Pfefferkörner setzen alles daran, die flüchtigen Täterinnen zu finden.
Offensichtlich haben die beiden zuvor eine Boutique überfallen und zahlreiche Designerklamotten gestohlen. Die Tiermasken, die sie dabei getragen haben, sind für die Pfefferkörner die einzigen Spuren.
Hintergrundinformationen: Mit der 16. Staffel der Pfefferkörner feiert die Serie nicht nur ihr 20jähriges Bestehen, sondern auch ihre 200. Folge. Die Geschichte Hamburgs und die der Pfefferkörner werden sich bei dieser Jubiläumsfolge auf kongeniale Weise verbinden, wenn alte Schätze geborgen werden und neue auf alte Pfefferkörner treffen. Überhaupt hält das Leben für die fünf Hobbydetektive der zehnten Generation überraschendeWendungen bereit: Auf dem Kanuverleih zieht Opa Jansen ein, der Vater von Andrea, und da sind Generationskonflikte mit Tayo und Femi vorprogrammiert. Im Kontor der Familie Grevemeyer taucht plötzlich der leibliche Vater von Nele und Levin auf - und stellt das Leben der Familie ordentlich auf den Kopf. Auch Kira muss sich in den neuen Folgen, häufiger als ihr lieb ist, mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen. Und als läge in all diesen Entwicklungen nicht schon Spannung genug, haben es die fünf Pfefferkörner natürlich auch wieder mit aufregenden Kriminalfällen rund um Glücksspiele, Tierquälerei, Mobbing und Sabotage zu tun. Das technikaffine Geschwisterpaar Nele und Levin, die aus Nigeria geflohenen Brüder Tayo und Olufemi und die rebellisch veranlagte Kira bieten mit ihren Charaktereigenschaften, ihren Familienkonstellationen und ihrer diversen Herkunft wieder einen Blick auf einen Ausschnitt deutscher Lebensrealität. Dabei sind gleichgeschlechtliche Elternpaare, Flüchtlingsschicksal und eine Vergangenheit auf dem Kiez in dieser Serie nicht in besonderer Weise hervorgehoben oder exponiert. Es sind nebenbei erzählte Lebensumstände und Lebensläufe, die die Charaktere prägen und ihren ganz persönlichen Blick auf ihre Umwelt erklären und motivieren. Info: Drehzeit: Frühjahr bis Herbst 2019 (Folgen 196-208 in 3 Blöcken) Drehorte: Hamburg und Umgebung Regie: Andrea Katzenberger (196-199), Daniel Drechsel-Grau (200-205), Felix Ahrens (206-208) Buch: Anja Jabs (196, 197, 200, 203), Andrea Katzenberger (198/199), Jörg Reiter (201/202), Silja Clemens (Folgen 204/205, 208) und Catharina Junk (206/207) Kamera: Sabine Berchter (Folgen 196-199), Uwe Neumeister (Folgen 200-206), Marius von Felbert (Folgen 206-208)

Nutzer haben auch angesehen